Ihr Weg zur Kur

Nach unten scrollen

Ihr Weg zur Kur in Bad Mergentheim

Wie beantrage ich eine Kur?

Eine Kur muss schriftlich beantragt und von der Krankenkasse bzw. Rentenversicherung genehmigt werden. Das schreckt viele ab. Dabei ist Ihr Weg zur Kur zwar ein bisschen bürokratisch, aber im Prinzip ganz einfach. Unsere Checkliste verrät Ihnen, wie Sie Schritt für Schritt vorgehen!

Vorsorge oder Reha: Was ist was?

Der Begriff "Kur" wird heute offiziell gar nicht mehr verwendet. Stattdessen sprechen die Krankenkassen von Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahmen.

  • Eine Vorsorge soll helfen, Ihre geschwächte Gesundheit zu verbessern. Wenn bei Ihnen ein Gesundheitsrisiko vorliegt, das in absehbarer Zeit zu einer Erkrankung führen wird, kann eine ambulante oder stationäre Vorsorge sinnvoll sein.

  • Die Rehabilitation kommt für Sie infrage, wenn Sie schon eine chronische Erkrankung haben oder an anderen schweren gesundheitlichen Einschränkungen leiden, zum Beispiel nach einer Operation. Eine ambulante oder stationäre Reha soll verhindern, dass sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder Sie pflegebedürftig werden.

Je nachdem, um welche Art von Kur es geht, bezuschussen die Krankenkassen die Maßnahme oder übernehmen die Kosten sogar komplett.
Eine Übersicht über die verschiedenen Möglichkeiten finden Sie hier.

Wie komme ich zur Kur?

1. Termin beim Arzt

Fast jede Kur beginnt mit einem Gespräch mit Ihrem behandelnden Arzt oder Ihrer Ärztin. Mit ihm oder ihr klären Sie, welche Behandlung aus medizinischer Sicht notwendig ist, ob Sie eine Vorsorge oder Reha benötigen und ob diese ambulant oder stationär erfolgen soll.

2. Antrag stellen

Gemeinsam mit Ihnen füllt Ihr Arzt oder Ihre Ärztin das Formular für den zuständig Kostenträger (Kranken- oder Rentenversicherung) aus und begründet die Notwendigkeit der Maßnahme. Bereits hier können Sie Ihren Wunschkurort Bad Mergentheim beziehungsweise Ihre Wunschklinik in Bad Mergentheim nennen. Die Unterlagen reichen Sie dann bei Ihrem Kostenträger ein.

3. Falls nötig: Widerspruch einlegen

Im nächsten Schritt wird Ihr Kurantrag geprüft. Im besten Fall erhalten Sie sofort eine Bewilligung: Dann haben Sie vier Monate Zeit, die Kur anzutreten, sonst verfällt Ihr Anspruch. Die Erfahrung zeigt jedoch: Oft lehnt die Kasse Ihren Antrag erst einmal ab. Dann sollten Sie schriftlich Widerspruch einlegen. Dafür haben Sie einen Monat Zeit. Begründen Sie Ihre Position und lassen Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin noch einmal Stellung nehmen, um die Dringlichkeit zu verdeutlichen.

Extra-Tipp: Härtefall-Regelung

Eine Zuzahlung ist für Sie finanziell nicht machbar? Dann sprechen Sie Ihren Kostenträger auf die Härtefall-Regelung an. Diese sieht unter bestimmten Voraussetzungen eine vollständige Befreiung oder zumindest eine teilweise Erstattung der Kosten vor.

Ihre Kur in Bad Mergentheim

Sie möchten wissen, welche Klinik für Sie die Richtige ist? Oder haben Fragen zu einem anderen Thema rund um Ihre Kur in Bad Mergentheim? Dann rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine      E-Mail. Ich helfe Ihnen gerne weiter!

Veronika Schneider, 
Kur- und Gesundheitsberaterin
Telefon: +49 7931 965 256
E-Mail: v.schneider@kur-badmergentheim.de